Als Neuling | Coden anfangen?!

  • Für mich ist bei Poison Ivy das Programm, mit dem man die ganzen Opfer verwaltet der Server, da Reverse Connection benutzt wird.


    MacMag : Du kannst dir ja mal das RAD Studio 2009 laden, dort sind sowohl für Delphi als auch für C++ Compiler verfügbar und zwar in der gleichen Programmierumgebung.

  • Also mal ganz ehrlich der beste Weg den es gibt:


    C <= 1-2. Jahr
    ASM <= 1. Jahr (Kannst du am allerbesten lernen indem du deine eigenen C-SRCs in ASM SRCs umschreibst(ich rate dir bei ASM sehr klein anzufangen))
    Danach wenn du von dir aus selber behauptest sehr gute Kenntnisse zu haben kannst du dich mal an OOP ranwagen - sprich C++ - und danach wenn du denkst, dass du bereit bist an RE.
    Aber eins kann ich dir schon mal sagen: OOP-Code zu reversen ist was ganz anderes als normalen Code bzw. "Quick&Dirty" Code zu reversen.


    ___________


    PHIPU


    Perl am Anfang ist vll sogar schwerer als C++ zu erlernen.


    ___________


    PHP als erste Sprache zu lernen ist der grö�te Fehler den man eig. machen kann, denn bei dieser Sprache wird der Datentyp vom PHP-Core gecastet........


    bllleeeedd nahui xD


    Java ist zu langsam


    VB ist zu Kiddylike, man hat am Anfang alles sehr leicht, aber spätestens wenn einer mitm richtigen Prog. ankommt - der in C++ programmiert wurde - der vll 3-5x schneller als ein Programm ist der in VB geschrieben wurde.


    Delphi kann jeder 3. Progger xD


    C# kann eig. nur DimeX glaub ich xD also lern die Sprache nicht :D



    Naja eigentlich wird dir ein Link klarheit geben welche Programmiersprache du wirklich lernen solltest bzw. welche Sinn macht und welche nicht. Naja ok, viele Proggen auch in einer Sprache weil sie bspw. die Syntax lieben :D


    http://shootout.alioth.debian.…&lang=gpp&lang2=gpp&box=1


    so....


    peace mödels :D

  • Delphi wird stetig weiterentwickelt. Und zwar nicht von irgendwelchen Open Source Entwicklern, die ab und zu mal Lust haben und das Ergebnis in paar Jahren oder garnicht herauskommt. Nein, die Firma Codegear treibt die Entwicklungen immer voran. Jedes Jahr kommt eine neue Version des Rad Studios heraus und Updates gibt es öfters (jeden Monat?).

  • Lange Diskussin geworden. Jeder hat eine Meinung. Auch zu Recht.
    Ich persönlich habe (leider) erst mit VB angefangen.
    Erst später als VB nicht in der Lage war paar meine Vorhaben zu realiesieren habe ich mit Delphi angefangen.
    Umstieg ist gar nicht soooo schwer wie man immer sagt. Die Lust an coden und Ausdauer sollte man allerdings mitbringen.
    Zur Zeit kann ich nur sagen, hätte ich am Anfang gewu�t was ich so alles coden werde würde ich sofort mit C++ oder Delphi anfangen.
    Alles andere ist reine Zeitverschwendung.


    Soviel zu meiner Meinung.

  • Also ich erklär dir mal was :
    VB - leichter Anfang, überall TuTs, dafür weniger Möglichkeiten
    Delphi - einbisschen weniger leichter Anfang, dafür einbisschen mehr Möglichkeiten.
    C++/ - sehr anspruchsvoll, dafür mehr Möglichkeiten.


    Das waren meine Beurteilungen, den Rest überlass ich dir ;)

  • Vb man eigentlich ganz gut an, jedoch wirst du später merken das VB irgendwann seine Grenzen erreicht... Dann würde ich zu Delphi wechseln, weil zwar die Sytax ist nicht ähnlich aber wenn du Loop-Schleifen/If-Else etc. mal in VB gemacht hast wirds dir in Delphi nicht sehr schwer fallen!
    Der einizge Unterschied zwischen Delphi und C++ sei die "Performance" bei Spiele-Programmierungen...(habs auch nur so gehört-bisher noch nicht bestätigt)!




    Du sagst, du spürst die Ohnmacht, denn der Feind ist ach so stark
    Und er will dich niederhalten mit Geschrei durch Bein und Mark
    Mit Verboten und Zensur kann er zwar den Kampf erschweren
    Doch niemals wird ein Richterspruch den freien Geist bekehren.


    Fürchte lieber Deutschlands Untergang als die Reden der Vasallen
    Derer, die der Lüge dienen, denn schon bald werden sie fallen.

  • Also ich hatte nur mal ein Semester Informatik, mein Wissen beschränkt sich also auf nen paar wenige Grundlagen!
    Momentan hab ich allerdings wieder mehr Zeit und würde das gern etwas vertiefen.
    Nun wurde mir gesagt ich solle nicht mit C++ anfangen (zu schwer, zu langwierig am Anfang), sondern mit Java, da man dort anfangs schnell voran kommt und es eine sehr objektorientierte Sprache sei.
    Hier scheint jedoch eher die Meinung vorzuherrschen, dass VB (am Ehesten .net?) für den Einstieg bei 0 am Besten geeignet ist...
    Wäre Java also eher nen Schuss in den Ofen und soll ich besser mit VB starten?

  • Also nach den ganzen Antworten hier, tendiere ich zu Delphi und C++..
    Ich hab schon PHP bisschen gelernt, aber war nie WIRKLICH dran.. Vllt. auch weil es einfach für die Webentwicklung war. Aber vllt. wars auch die Lust.. Naja.


    Ich denke aber, dass ich mich für Delphi entscheide. Hat ja auch fast die gleichen Möglichkeiten wie C++, wenn ich das jetzt alles richtig verstanden hab.


    Mfg

  • Wenn du noch so gut wie keine Erfahrungen hast solltest du wohl wirklich erstmal mit einer einfachen Sprache anfangen wie VB. Wichtig dabei ist auch dass es dir Anfangs wohl auch wesentlich mehr SpaÃ?, als Sprachen wie z.B. c++, machen wird.
    Ich hatte selber versucht mit c++ anzufangen, bin dann aber erstmal zu VB da mir c++ für den Anfang zu kompliziert und langweilig war bis ich schlie�lich keine Lust mehr drauf hatte..