Abzockerseite

  • Hi,


    hab ne frage, meine mum ist leider auf so ne dämliche abzockerseite reingefallen. Vor dieser wird in verbraucherzentrallen gewarnt. Auf die mahnungen die auf die Email meiner mum kamen haben wir niht geantwortet, da der vertrag in meinen augen nichtig ist. Wir haben es so umgemodelt das meine schwester die daten von meiner mum angegeben hat, meiner schwester is 11 also minderjährig.


    Vor einer Woche kam ein Brief vom Anwalt, das er nun ds geld anfordert, ich Promt dort angerufen und mich beschwert das der Vertrag nichtig ist. 1. Keine unterschrift, 2. von einer minderjährigen verfasst. Hab die dort richtig zu sau gemacht und mit abmahnungen gedroht weil deren Homepage einige einträge fehlen. (kenne mich da ein wennig aus, dank meines Berufes)


    Die Anwaltskanzlei hat beim ersten mal einfach aufgelegt, beim 2. mal hab ich die Daten der Firma bekomme. Nun hab ich bei der Firma angerufen, doch die meinen das ich mich bei der Anwaltskanzlei melden soll, doch die anwaltskanzlei sag wiederum ich soll mich bei der Frima melden. Is mir nun zu Blöd.


    Meine Frage an euch, wie soll ich weiter verfahren.


    Die abzock seite
    opendownload.de

    [LEFT][SIZE=1]Die "Szene" schon seit geburt an herzkrank und über die Jahre bilden sich immer mehr �deme, doch trotzdem schlägt das Herz noch irgendwie.[/SIZE][/LEFT]

  • Ganz einfach... schreib einen Fernsehsender an mit dem Problem... Da geben sie dann meistens klein bei. Und ansonsten kannst du ja einfach über einen "Volksanwalt" eine Anzeige laufen lassen.


  • Hallo Whit3,


    ich kann dir da ganz gut helfen.
    Aber warum das so ist möchte ich nicht weiter drauf eingehen, jedenfalls ist es ganz einfach der Zahlung aus dem weg zu gehen.


    Bei diesen Seiten ist es noch nie dazu gekommen das es zum Gericht abgegeben wurde, es wird nur zum Inkasso Unternehmen des Vertraus abgeben.


    Sie verdienen ihr Geld mit Spekulationen da etwas 1% der Kunden nur bezahlen.
    Also auf die Mahnungen einfach nicht reagieren nach der 3 Mahnung kommt noch ein schreiben von wo sie eine Ausgleichszahlung( In den meisten Fällen 70% der Rechnung) verlangen, und danach wirst du nie wieder was von den hören.


    Mit freundlichen Grü�en


    Bob

  • whit3,


    wie hei�t das Inkasso Unternehmen? Dazu möchte ich auch gern meine Stellungnahme nehmen. Ich habe selber sowas 2 mal erlebt einmal war meine Mutter so dumm und hat es bezahlt.^^ Aber ich hätte es nicht getan aber sie wollte es naja so weit so gut.


    Beim zweiten mal ging es um Faking bei Rapidshare.com, das beste an der ganzen Geschichte war der erste Anruf :-D. Mit dem geilen Fake Namen wo ich leider vergessen habe auf jeden Fall hab ich mich total kaputt gelacht am Anfang was Sie will. Darauf hin kamen noch zwei schreiben von folgenden Inkasso Büro http://www.juripol.de . Für einen Monats Account sollte ich doch bitte 120� Zahlen. Darauf hin bin ich zur Polizei die meinten das ist ne Abzocke und hatten das schon öfters. Weil sie im Ausland sind, sind das eh zu hohe Kosten und würde sich nicht lohnen. Darauf noch eine Mahnung nie bezahlt.
    Dann war die Geschichte auch weg vom Tisch jetzt ist die Sache eh 2 Jahre her und ist somit verjährt.


    Ich würde sowas nicht Zahlen da du es nicht musst ;). Einfach warten wie gesagt. Kein Mensch zahlt für was wo er nicht Informiert ist. Von daher ist sowas Schwachsinn.


    Syler

    <p>[LEFT]<img src="http://saved.im/mtqzntq1dwf3/signew.jpg"><br>[/LEFT]</p>

  • PC-Welt hat auch über diese Seite berichtet das das Abzocker sind.


    Stand in dem E-Mail Schreiben die IP von deiner Mutter drin?
    PC-Welt schreibt das die nur bluffen und einem garnix können.
    Und man sollte einfach nicht reagieren.
    Dort steht auch das die Betreiber der Seite eher nicht vor Gericht gehen
    da sonst noch was rechtlich geprüft wird ect...


    Wenn du möchtest scan ich dir die Seite mal ein.


    Ist aus der aktuellen Ausgabe 04/09 gibts für 1� beim Kiosk.

  • Wenn schon die Verbraucherzentrale davor warnt musst du wohl nicht
    zahlen.


    Grundsätzlich bei sowas nichts unternehmen vor Gericht werden die
    wohl niemals ziehen, da sie zu groÃ?er Wahrscheinlichkeit verlieren.